Vorträge/Seminare

Energetischen Schutz aufbauen und bedingungslose Liebe leben


Du fühlst Dich unwohl in Deinen Räumen? Du kannst Dich zu wenig abgrenzen von Menschen die ständig über ihre Sorgen sprechen oder Schlimmes befürchten? Emotionale Ereignisse und Verletzungen belasten Dich fortwährend? Du fühlst Dich energielos und bist schlecht gelaunt? Du würdest gerne bestimmten Menschen aus dem Weg gehen?

Was haben Energieraub und bedingungslose Liebe miteinander zu tun?

Erwecke Deine eigene Heilkraft. Dies gelingt leichter im Kreise von Menschen die fühlen und denken wie Du.

Was Du in diesem Seminar empfängst:

Erläuterung der 5 Schichten unseres  feinstofflichen und physischen Körpers und deren Aufgaben. Wo liegt meine Ursprungsenergie und wie kann ich sie stärken. Übungen zur Wahrnehmung Deiner Schöpferkraft. Übungen zur Erlösung gebundener Energien: Schuld, Zweifel, Gelübde, Fremdenergien. Handwerksszeug/Medizingeschenke: Rituale, Gegenstände, Rauchwerk, Mantren. Anleitung zur Stärkung Deiner Aura. Aktivierung und Stärkung des Herzchakra.

Termine: 26.09.2020

Samstag: 9:30 bis 17:00 Uhr

Kosten: 70,00 Euro

Mittagspause: Jeder bringt etwas zu essen für sich mit.



Mutter und Tochter - Eine ganz besondere Beziehung?

Die Beziehung zwischen Mutter und Tochter ist etwas ganz Besonderes. Allein das sie gleichgeschlechtlich ist, trägt viel zum gegenseitigen Verständnis, zu Schwierigkeiten aber auch zur  Ablehnung bei.

1. Teil der Veranstaltung:

wir wollen herausfinden und verstehen:

- warum die Mutter mich nicht gesehen, versorgt, gelobt hat, mich allein gelassen hat.

- mich zuviel geliebt, vereinahmt und/oder kontrolliert hat.

- sich nicht von mir helfen lässt und ich es ihr nicht Recht machen kann.

- warum ich als Tochter (immer) Schuldgefühle habe.

Wir betrachten das Bild, den Mythos Mutter, zwischen dem 18. Jahrhundert und heute. Und beleuchten was ich als Mutter an meine Kinder weitergebe.

2. Teil Workshop:

Ähnlich wie in einer Familienaufstellung schlüpfen wir als Tochter in die Rolle der Mutter und erzählen aus ihrer Sicht ihr Leben.

Hierfür benötigen wir:

Fotos auf denen ich als Kind mit der Mutter zu sehen bin. Ein Namenskärtchen auf dem mein Name und Geburtsdatum stehen, darunter Name und Geburtsdatum der Mutter. Einen Brief den ich an die Mutter schreibe in dem steht was ich ihr sagen oder erzählen möchte. Rechtshänderinnen schreiben den Brief mit links. Linkshänderinnen mit rechts.

Termine:

Freitag:   16.10.2020, 17:00 bis 19:00 Uhr

Samstag: 17.10.2020, 9:30 bis ca 15:00 Uhr

Kosten: 90,00 Euro

Mittagspause: Jeder bringt etwas für sich zu essen mit.